Der christliche Glaube geht davon aus, dass mit dem Tod nicht alles vorbei ist. Jeder Mensch lebt einmal auf der Erde, stirbt, wird von Gott zu neuem Leben erweckt und muss sich dann vor seinem -> Gericht verantworten (NT, Hebräer 9,27). Aufgrund der Beziehung, die ein Mensch zu Lebzeiten zu Gott gehabt hat (vgl. NT, Johannes 21,15-17) entscheidet sich dort, ob diese Person die Ewigkeit in der Gegenwart Gottes (-> Himmel / Reich Gottes) oder in der Trennung von Gott (-> Hölle) verbringt. Die Persönlichkeit und der Körper werden erhalten bleiben, doch der Körper wird nicht mehr an physikalische Gesetze gebunden sein (vgl. NT, Lukas 23,42+43; NT, Johannes 20,19+20).

 

*** Exkurs Reinkarnation: Das Prinzip der (buddhistischen) Reinkarnation (=Wiedergeburt) widerspricht der Bibel zum einen, weil Gott jeder einzelne Mensch wichtig ist (vgl. NT, Lukas, Kap. 15). Das zeigt sich u.a. darin, wie oft Gott in der Bibel Menschen persönlich mit ihrem Namen anspricht, z.B. Mose (AT, 2. Mose 3,4), Samuel (AT, 1. Samuel 3,10), Saulus (NT, Apostelgeschichte 22,17), Zachäus (NT, Lukas 19,5), Maria (NT, Johannes 20,16). Gott hat mit jedem Menschen einen Plan (vgl. AT, Psalm 139,16; AT, Sprüche 16,4a; AT; Jesaja 43,1b). Zum anderen baut das Prinzip der Reinkarnation auf dem Gedanken auf, dass der Mensch durch eigene Leistung (gutes Leben führen) seine Erlösung (-> Erlöser) erarbeiten kann (≠ -> Evangelium).***

 

Unsere Erde mit all ihrem Schlechten und Bösen wird vergehen. Danach aber wird Gott unsere Erde neu gestalten; sie wird dann ganz unter seiner Herrschaft stehen. Die Erlösten werden in einer menschlich nicht vorstellbaren Stadt wohnen, welche vom Himmel herab auf die Erde kommt – das neue Jerusalem (NT, Offenbarung 21,1.2; NT, Offenbarung 21,15-21). Dort wird die ursprüngliche Bestimmung der Menschen wiederhergestellt sein: die direkte Begegnung und Beziehung mit Gott (AT, 1. Mose 3,8a; AT, 3. Mose 26,11.12; NT, Offenbarung 21,7b). Das wünscht sich Gott jetzt schon mit uns (vgl. AT, Jeremia 29,13; NT, Jakobus 4,8a; NT, Offenbarung 3,20) und es ist möglich, wenn ein Mensch an Jesus zu glauben beginnt (vgl. NT, Johannes 3,16; 5,24).